Hallo Frau Nehls,
nach einem Jahr Therapie wird es nun Zeit für einen Bericht. Den bin ich Ihnen, dank Ihrer tollen Hilfe, definitiv schuldig.
 
Schon seit einiger Zeit war Dancer auffällig. Der Tierarzt stellte schließlich die Diagnose ‚Headshaking‘. Ich solle nun einfach auf das Futter achten und darauf, dass Dancer nicht immer in der prallen Sonne steht, aber ansonsten müsse ich nichts beachten. Achja, eine Maske sollte er noch bekommen…
 
Das ging natürlich total in die Hose und Dancer ging es bereits zu Anfang der Saison sehr schlecht. Ans reiten war schon gar nicht mehr zu denken. Es war so extrem, dass sein Kopf sogar einige Male an meinen stieß und schließlich gab ich es mit dem Reiten auf.
Die Maske verschaffte ihm nur eine geringe Linderung. Dancer bekam eine neue Box in unserem Stall, mit überdachtem Paddock, damit er von nun an geschützter stand. Hier fühlte er sich wenigstens etwas wohler. Gefüttert bekam Dancer ein Futter ohne Getreide sowie seine Mineralpellets, dies erschien mir als korrekt…aber naja, jeder macht mal Fehler und aus Fehlern lernt man!
 
Schließlich ließ ich die Biofeld-Haaranalyse bei Ihnen durchführen. Ihre informative Webseite und auch Ihre Denkweise überzeugten mich von Anfang an.
 
Durch die Haaranalyse wurden dann natürlich die Allergien ersichtlich und auch, dass das zentrale Nervensystem beteiligt ist. Sie erstellten einen Fütterungsplan für Dancer und erst dann wurde mir bewusst, wie viel ein Mensch in der Pferdefütterung falsch machen kann.
Das vorherige Müsli kam in die Tonne und wurde durch Nehls Pferdemüsli Getreide frei „medium“ ersetzt. Dancer schaute erst etwas skeptisch in seinen Trog aber nach wenigen Tagen hatte er sich dann eine neue Mahlzeit gewöhnt. Zusätzlich dazu bekam er die Nehls Allergosan-Kräuter sowie die flüssige Mischung Nehls easy HS.
Das Heu von Dancer wurde noch mit dem Heustaub-Stopp besprüht. So waren wir auch hier auf der sicheren Seite.
Das Nervensystem wurde ebenfalls unterstützt, hier kam Nehls Relaxid zum Einsatz.
Für den Weidegang hielten auch Sie es von Vorteil, wenn Dancer die Maske trägt.
 
Bereits nach 3 Wochen zeigte sich eine deutliche Verbesserung in Dancers Verhalten. Er war nicht mehr so sensibel und das Headshaking war sichtbar reduziert. Vorher schlug er so unglaublich oft mit seinem Kopf. Der Unterschied war wirklich wie Tag & Nacht.
 
Die Saison wurde sehr gut überstanden und ich bin total begeistert über diesen Verlauf. Natürlich kann es auch mal Phasen geben, wo es wieder etwas schlimmer ist. So ist das nun einmal bei Allergien. Dancer geht es so gut, wie schon lange nicht mehr.
Ich bin sehr gespannt auf die diesjährige Saison aber ich bin mir zu 1000% sicher, dass alles gut sein wird! Auch sind wir total glücklich darüber, dass Dancer und ich wieder unsere Runden drehen können ohne das ich Angst haben muss, dass er mir den Kopf ins Gesicht schlägt.
 
Dancer wird mit allen 3 Produkten noch immer unterstützt. Allerdings mit einer viel geringeren Dosierung als zuvor. Natürlich ist diese Therapie kostspielig und man liest auch viel Negatives, dass es vielen zu teuer ist. Aber das sind meist auch die Leute, die bereits 1000de von Euro beim Tierarzt gelassen haben und das ohne eine Verbesserung…
Dancer ist es mir wert und wir werden alles so fleißig weiter durchziehen, denn die Gesundheit von ihm liegt mir sehr am Herzen und sie haben es geschafft, Dancer wieder seine Lebensqualität zurück zu geben.
Ich danke Ihnen für alles.