Fütterung

Fütterung Hunde, Katzen, Kleintiere

Hunde, Katzen und Kleintiere ganzheitlich, gesund und natürlich füttern!

Umso intensiver sich der Tierhalter mit dem Thema Hunde füttern, Katzen füttern oder Kleintiere füttern befasst, desto komplizierter wird die richtige, das heißt, artspezifische Fütterung unserer Tiere! Dies liegt daran, dass es schrecklich viele unterschiedliche Meinungen und Auffassungen zum Thema „richtig füttern“ gibt und man umso verwirrter wird, desto mehr man sich in die Materie „richtig füttern“ einarbeitet. Viele Tiermenschen suchen Hilfestellung in Internetforen, viele Halbwahrheiten und Falschaussagen sprechen sich durch diese Veröffentlichungen herum und werden letztlich als Tatsache dargestellt. Täglich habe ich mit diesen Dingen „zu kämpfen“ und versuche, Aufklärung zu betreiben und Dinge richtig zu stellen!

Im Grunde benötigen wir keine Hilfe aus dem Internet, sondern einfach nur einige Fakten, die Geschichte der jeweiligen Tierart und unseren gesunden Menschenverstand, um Tiere richtig zu füttern!

Hunde hundegerecht füttern

Ein Hund ist ein Karnivore, er ernährt sich überwiegend von Fleisch. Auf diesen Gedanken baut sich eine vernünftige Hundefütterung  auf. Zum Teil tatsächlich schon mit vegetarischer Kost ausgestattet, man mag es kaum glauben, welcher Irrsinn verbreitet ist!

Hunde richtig füttern heißt jedoch auch, für ein annähernd optimales Calcium : Phosphor Verhältnis zu sorgen, was mit der reinen Fleischfütterung recht schwierig werden kann, wenn nicht ausreichend Knochen und Knorpel gefüttert werden.

Meine Kräuter für Hunde dienen dazu, das Calcium : Phosphor Verhältnis zu optimieren, da sie viel Calcium und im Verhältnis zum Calcium wenig Phosphor enthalten. Beim barfen für Hunde lohnt es sich daher, jeder Mahlzeit Nehls Barf Pro unterzumengen, um das Calcium : Phosphor Verhältnis zu optimieren. Insbesondere beim barfen von Hunden ist nämlich oftmals ein Überschuss an Phosphor und ein Mangel an Calcium anzutreffen.

Emmys Kraut als Ergänzung zum Dosenfutter, Nehls Barf Pro & Co. als Ergänzung zum barfen dienen jedoch nicht nur zur Optimierung des Calcium : Phosphor Haushaltes, sondern enthalten viele weitere essentielle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Hunde richtig füttern heißt aber auch, für die Zufuhr von essentiellen Fettsäuren zu sorgen, beispielsweise mit Nehls Barf Pro Omega Öl.

Hunde richtig füttern heißt, die Bedürfnisse an die Nährstoffversorgung möglichst umfassend zu befriedigen und dies möglichst hundegerecht zu tun. Hunde richtig füttern heißt aber auch, ein ganzheitliches Futterkonzept zu praktizieren, welches individuell auf den Hund in seiner Einzigartigkeit und mit seinen Schwächen abgestellt ist. Denn nicht jeder Hund hat identische Bedürfnisse an eine hundegerechte Fütterung. Persönliche Aspekte des einzelnen Hundes müssen daher berücksichtigt werden!

Katzen katzengerecht füttern

Ähnlich wie Hunde ernähren sich Katzen überwiegend von Fleisch. Der Calcium Bedarf ist jedoch etwas geringer als der von Hunden. Katzen füttern heißt darüber hinaus, erst einmal die Akzeptanz der Samtpfötchen zu wecken, was bei der Katzenfütterung bisweilen gar nicht einfach ist, da unsere Samtpfötchen mitunter einen ganz speziellen Geschmack und ganz besondere individuelle Vorlieben haben, die es selbstverständlich zu berücksichtigen gilt!

Nichts desto trotz, gelingt es, Katzen gesund, artgerecht und lecker zu füttern, beachtet man einige Grundsätzlichkeiten bei der Fütterung verwöhnter Katzen Gaumen.

Katzen artgerecht füttern, auch wenn der Geschmack etwas heikel ist und viele Futtermittel nicht die nötige Akzeptanz finden?

Das funktioniert! Mein Katzenfutter ist rein natürlich, optimal zusammengestellt, was die Nährstoffe und Mineralstoffe untereinander betrifft und trotzdem super lecker, wie zahlreiche verwöhnte Gaumen täglich bestätigen!

Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen & Co. artgerecht und richtig füttern

Auch die Fütterung von Vegetariern stellt kein allzu großes Problem dar, wenn der Kleintiermensch weiß, worauf es ankommt. Kleintiere füttern heißt auf Ausgewogenheit, Natürlichkeit, Schmackhaftigkeit und Qualität zu achten.

Kleintiere füttern heißt aber auch, die Nährstoffe in einem optimalen Verhältnis zur Verfügung zu stellen und die Geschmäcker von Kaninchen & Co. zu berücksichtigen. Kleintiere essen sehr gerne frische und getrocknete Kräuter, Obst, Gemüse und benötigen viel gutes Wiesenheu, um gesund zu bleiben. Kleintiere benötigen jedoch kein Getreide!