Autonosoden

 

Was sind Autonosoden?

 

Auto-Nosoden sind absolut vielfältig und individuell, da sie aus körpereigenem Material hergestellt werden. Vielfältig ist das Einsatzgebiet, hier gibt es kaum Grenzen und individuell ist die Herstellung von Auto-Nosoden, denn sie werden eigens für das individuelle Tier aus dessen patienteneigenem Material hergestellt.
Die Auto-Nosoden-Therapie beruht auf dem homöopathischen Grundsatz von Hahnemann, dass Gleiches mit Gleichem geheilt wird, wenn es homöopathisch aufgearbeitet wird.

Ziel der Autonosentherapie ist es den nötigen Impuls zur Selbsthilfe und Selbstheilung zu geben.

Das Material des Patienten (beispielsweise Harn, Rachensekret, Nebenhöhlensekret, Wundenabstrich, Hautgeschapsel oder Stuhl) enthält entscheidende Informationen und dient als Basis für die Herstellung dieser ganz speziellen, einmaligen und individuellen Auto-Nosode.

Manchmal sind es auch nicht mehr die Erreger selbst, die die anhaltenden Beschwerden auslösen, sondern deren Stoffwechselprodukte,  die der Körper im Rahmen der Abwehrreaktionen gebildet hat.
Jede Erkrankung, jede Infektion, jede Belastung mit Schadstoffen hinterlässt ihre Spuren im menschlichen und tierischen Körper. Das Immunsystem hat reagiert und sein Gedächtnis gebildet. Ablagerungen im Bindegewebe können vor allem aus naturheilkundlicher Sicht den Körper belasten und unerwünschte Reaktionen zur Folge haben.

Durch die Verarbeitung des patienteneigenen Materials für die Auto-Nosode geht man so individuell wie in der Homöopathie überhaupt möglich auf seinen vierbeinigen Patienten und seine Erkrankung ein. Die Potenzen der individuellen Autonosode werden ebenfalls ganz individuell für den Patienten ausgewählt. So werden bei akuten Beschwerden niedrigere und bei chronischen Beschwerden höhere Potenzen verwandt. Als Darreichungsformen stehen Globuli oder Tropfen zur oralen Einnahme zur Auswahl.

Die orale Therapie mit diesen so individuellen Auto-Nosoden wird auch als „homöopathische Vaccinierung“ also eine Art Impfung bezeichnet. Sie ist ein fast unverzichtbarer Bestandteil der naturheilkundlichen Praxis.

Auto-Nosoden ersetzen jedoch keinesfalls eine antibiotische oder anderweitige veterinärmedizinische Therapie, wenn diese erforderlich ist. Autonosoden können jedoch als Ergänzung oder auch im Anschluss an eine veterinärmedizinische Therapie eingesetzt werden.

Die Herstellung einer Autonosode für Pferde, Hunde, Katzen, Großtiere & Kleintiere kann nur im Anschluss an eine vorherige Laboruntersuchung (siehe Labor: Harnuntersuchungen, Kotuntersuchungen, Abstriche/Geschapsel/Haare) von uns in Auftrag gegeben werden. Das Patientenmaterial wird vom Labor an die herstellende Pharmafirma weitergegeben und durch eine Apotheke dann direkt an den Patientenhalter gesandt (Stichwort: Apothekenpflicht).

Wenn Sie sich für eine Laboruntersuchung bzw. Autonosode bei Ihrem Pferd, Ihrem Hund, Ihrer Katze, Ihrem Großtier oder Ihrem Kleintier interessieren, dann rufen Sie uns bitte während unserer Öffnungszeiten Mo. – Fr. von 7.00 – 16.00 Uhr unter den Telefonnummern: 05642/98 88 82 6, 05642/98 88 82 7, 05642/98 802 88, 05642/98 802 99 an. Wir können dann alle Ihre Fragen klären und Sie beraten, welche Untersuchung im individuellen Fall Sinn macht.